DAX: Alles halb so schlimm?

von ATLAS Research

Die Rückkehr der Risikofreude bei den Anlegern führte zu einer deutlichen Erholung an den Börsen. Auch DAX-Aktien waren gefragt, der Index nimmt den Widerstand bei 9.600 Punkten ins Visier.

Gründe für die Rückkehr der Risikofreude gibt es einige: Vor allem hat der Anstieg beim Ölpreis für eine Entspannung der strapazierten Nerven gesorgt. Dazu kommt eine Erholung am chinesischen Aktienmarkt. Zwei der wichtigsten Sorgenkinder der internationalen Anleger bereiten aktuell also weniger Probleme. Der drohende EU-Austritt Großbritanniens (Brexit) konnte die gute Laune (noch) nicht dämpfen. Lesen Sie hier den vollständigen Bankingclub-Marktkommentar von Stefan Böhm. So sind Sie bestens informiert und verpassen keine wichtige Gewinn-Chance.

zum Pressearchiv